Hornspäne für Paprika und Tomate

Seit 4 Jahren habe ich jedes Jahr Paprika auf dem Balkon, wechselnde Sorten, aber so richtig was geworden sind die nie. Ich dachte immer, das liegt an dem zu kühlen Wetter hier in Hamburg. Selbst die Sorte „Sbirische Hauspaprika“, die auch in kälteren Regionen gedeihen soll, hat im letzten Jahr bei mir nur 2-3 kleine Früchte gebracht. Nicht so dieses Jahr, schaut auch diese üppige Pracht aus Blüten und (noch grünen) Früchten an:

PaprikaEs ist die gleiche Sorte (Sibirische Hauspaprika), der einzige Unterschied ist, dass ich dieses Jahr mit Hornspänen gedüngt habe. Ich wollte den Dünger vor allem deshalb ausprobieren, weil man nur einmal im Frühling düngt und sich die Hornspäne dann langsam zersetzen und das ganze Jahr über die Pflanze nähren. Für so faule Balkongärtner wie mich genau das richtige.

HornspäneAuch die Tomaten wachsen sehr gut mit den Hornspänen, allerdings vor allem in die Höhe, so dass ich die Pflanzen jetzt bei ca. 1,80 m Höhe gekappt habe. Die fallen mir sonst noch um, wenn der Schwerpunkt sich zu sehr nach oben verschiebt und die Pflanzen sollen ihre Energie lieber in die Früchte stecken als in das Höhenwachstum. Fotos folgen später, wenn die Tomaten reif sind (zur Zeit sind fast alle noch grün).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.