Etagere aus Sammeltassen selber bauen

Mein neuer Wohnzimmertisch ist kleiner als der alte, so dachte ich mir, dass eine Etagere ganz praktisch wäre, wenn man mal Kekse o.ä. anbieten möchte. Eine kurze Internetrecherche, was da so an Etageren auf dem Markt ist, brachte mich auf die Seite koalaplan.com mit Ihren Bausets für Etageren. Etagere selber bauen? Cool, ja, bitte!

Etagere 1Also habe ich mir so ein Set plus Bohrer bestellt. Von meinem geliebten Bone China Sammelgeschirr habe ich nämlich diverse Einzelteile übrig, z.B. den großen Unterteller, bei dem die dazugehörige Suppentasse längst kaputt gegangen ist. Außerdem braucht man noch eine Schüssel kaltes Wasser, eine Bohrmaschine, eine Unterlage, Malerkrepp und auf dem Bild nicht zu sehen: Stift und Lineal zum Abmessen. Genaue Bauanleitung gibt’s hier. So schön rund sind meine Löcher nicht geworden, das wird aber von der Halterung verdeckt und macht gar nichts. Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen:

Etagere 2Und jetzt steht bei mir in der Küche eine absolut einzigartige Etagere, die aus Geschirrteilen gebaut ist, die ich sowieso nicht mehr benutzt habe und das Beste: Sie sieht nicht nach einem Recycling-Projekt aus, sondern einfach nur elegant.

3 Gedanken zu „Etagere aus Sammeltassen selber bauen

  1. Gunnar Antworten

    Sieht gut aus. Wirklich nicht wie selbst gebaut. Wo bekommt man denn so eine passende Stange mit Griff her?

  2. Pingback: Hocker neu bezogen und als Wäschesammler umfunktioniert - Großstadtgrün.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.