Zitronenbasilikum auf der Fensterbank

Im Januar habe ich eine Artikel von welt.de verlinkt, in dem erklärt wird, warum im Supermarkt gekauftes Basilikum so oft eingeht (hier nachzulesen). Und was macht das Zitronenbasilikum bei mir auf der Fensterbank? Es beweist, dass auch das Gegenteil möglich ist. Dieses Zitronenbasilikum habe ich vor ein paar Monaten durch einen foodsharing.de-Fairteiler bekommen. Dort werden Lebensmittel verschenkt, die z.B. im Supermarkt nicht mehr verkauft werden können. Es war schon halb eingegangen und ich dachte mir, ich rupfe die restlichen grünen Blätter ab und esse sie auf Pizza oder Spaghetti.

Zitronenbasilikum

Aber das kleine Pflänzchen gedeiht jetzt prima und hat so viel Blüten, dass ich hoffentlich im Herbst Saatgut ernten kann um im nächsten Frühjahr aussäen zu können.

Das Zitronenbasilikum riecht übrigens wirklich intensiv zitronig. Vielleicht fühlt es sich deshalb auf der Fensterbank neben dem Zitronengras so wohl?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.