Tiffin Box, Bento Box oder Henkelmann

Bevor die in Deutschland aus der Mode gekommen sind, hat man sie Henkelmann genannt. In Indien sind diese Boxen nach wie vor sehr beliebt und da als Tiffin Box bekannt. Es gibt sogar einen Bollywood Liebebsfilm namens Lunch Box, der diesen Behältern gewidmet ist. Im japanischen Sprachraum sind die Boxen meist viereckig und werden als Bento Box bezeichnet. Ich mag am liebsten Tiffin Box, unter diesem Namen habe ich die runden, stapelbaren Dosen mit dem Tragegriff als erstes kennengelernt. Und jetzt habe ich endlich mein eigenes Exemplar Zuhause:

Zugegebenermaßen handelt es sich um ein billigeres Modell (15 Euro) von Indiska, daher ist die Tiffin Box etwas schwerer und bei langen Tagesausflügen vielleicht doch irgendwann lästig. Ich habe sie letzten Donnerstag auf einer langen Autofahrt dabei gehabt und das war super praktisch. Aufgrund meiner ganzen Unverträglichkeiten kann ich nicht mal eben an der Autobahnraststätte was essen und als Snack nehme ich am liebsten Weintrauben und Käse mit. Dafür ist die Box einfach ideal, man kann die zwei Fächer durchaus beide gleichzeitig auf dem Schoß balancieren beim Essen. Dazu noch ein paar Cracker und man hat eine vollständige Mahlzeit, die auch lange satt macht.

Man könnte die Box auch prima mitnehmen, wenn man essen geht, um sich die Reste darin einpacken zu lassen. Irgendwann werde ich auch mal probieren, mir Sushi direkt darin mitgeben zu lassen. Gerade bei Sushi fällt ja leider sehr viel Verpackungsmüll an. Auch für Chips & Dips könnte man die prima benutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.