Haushalt

Sie durchsuchen gerade das Archiv der Haushalt Kategorien.

Diesen Handquirl (ja, so heißt sowas offiziell) habe ich zu meinen Geburtstag geschenkt bekommen. Das erste Mal hatte ich damit etwas zubereitet, was leider im Ofen nich fest wurde und mir total misraten ist. Dafür kann der Handquirl zwar nichts, aber hier im Blog drüber schreiben wollte ich dann doch nicht. Jetzt habe ich den Handquirl wieder benutzt und bin total begeistert.

Im Urlaub in den Niederlanden habe ich im Supermarkt Weiterlesen »

Share

Auch wenn mein Blog hauptsächlich von Freunden und Verwandten gelesen wird, bekomme ich ab und zu Anfragen von Firmen oder Vereinen, ob ich über deren Produkt oder Projekt berichten möchte. Meistens lehne ich ab, aber in diesem Fall mache ich mal eine Ausnahme. Die Firma Neoavantgarde hat mich auf den Ratgeber mit 123 Praxisnahen Umwelttipps von Sonne und Strand Ferienhausvermittlung aufmerksam gemacht, den man sich kostenlos herunterladen kann. Dazu einfach auf das Bild hier klicken:

Die meisten Tipps Weiterlesen »

Share

Die letzten Tage hatte ich noch Urlaub und habe die freie Zeit genutzt um Putzlappen aus einem alten Handtuch zu nähen: Ein echter Klassiker, hat meine Oma schon gemacht. Und dazu ganz einfach, schließlich geht’s hier nicht um Schönheit. Ob die Nähte gerade sind, das Nähgarn farblich passt oder alle Putzlappen auch wirklich gleich groß geworden sind: egal. Wäre auch ein ideales Projekt für Näh-anfänger.

Ich habe ja schon vor drei Jahren berichtet, dass ich keine Küchenrolle mehr benutze. Als Alternative mag ich am liebsten helle Frotteelappen; das können alte (oder bloß hässliche) Gästehandtücher oder Waschlappen sein oder eben aus Handtüchern selbst genähte Putzlappen. Der Vorteil ist, dass ich die nach Benutzung einfach in die Waschmaschine schmeißen kann. Anschließend werden die mitgewaschen, egal was für Wäsche als nächstes drankommt. Ich kann die mit den Handtüchern bei 60° mitwaschen und so gleichzeitig desinfizieren, bei heller Wäsche (Bettzeug, Geschirrhandtücher etc.) können die sowieso mit rein und wenn die Putzlappen durch dunkle Wäsche vergrauen oder dunkel einfärben: auch egal. Sind ja nur Putzlappen.

Nach mehreren Jahren im Dauergebrauch sind einige von meinen Lappen aber langsam dabei sich aufzulösen, man kann da regelrecht durchgucken, so dünn ist der Stoff geworden. Also mussten ein paar neue her. Vielen Dank übrigens an meine Mama für die Handtuch-Spende.

Share

Meine Uniform muss ich gelegentlich zur Chemischen Reinigung bringen. Kollegen haben versucht die Weste und den Blazer in der Waschmaschine zu waschen und die Ergebnisse waren nicht optimal. Sonst versuche ich die Chemische Reinigung zu vermeiden, nicht nur wegen der umweltschädlichen Chemikalien, auch wegen des unnötigen Verpackungsmülls. Die gute Nachricht: die Drahtbügel kann man bei den meisten Reinigungen zur Wiederverwendung zurückbringen.

Für die Plastikfolien eine Zweitverwendung zu finden, ist schon schwieriger. Weiterlesen »

Share

Ich mag ja eigentlich britische Lebensmittel, die britische Küche ist nicht so schlecht wie ihr Ruf. Die Orangen-Marmelade, die ich geschenkt bekommen habe, war aber einfach zu bitter. Das konnte man nicht essen. Ich zumindest nicht. Wegschmeißen möchte ich Lebensmittel nicht, also habe ich mir was anderes überlegt.

Kurzerhand habe ich die Orangen-Marmelade (welche ja Schalenstücke enthält) in den Mixer getan Weiterlesen »

Share

Ich hatte ja schon berichtet, dass meine Sibirische Hauspaprika reichhaltig Früchte getragen hat. Solange die Temperaturen noch über 0°C waren, sind die noch grünen Früchte sogar draußen am Strauch nachgereift. Diese nachgereiften Früchte schmecken ganz milde, nur die im Sommer gereiften Schoten sind scharf. Das führt zu einer lustigen Koch-Lotterie, denn man weiß vorher nie genau, wie scharf das Mittagessen schmecken wird :-)

chilis-selber-trocknenJetzt habe ich alle roten Früchte abernten müssen, die Temperaturen waren nachts einfach zu niedrig und die Schoten begannen am Strauch zu gammeln. Was tun mit so vielen Chili-Schoten auf einmal? Weiterlesen »

Share

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an meinen Blog-Artikel aus dem Juli 2016, wo ich das vegane Vanille-Soja-Eis am Stil von Mio als echt lecker gelobt habe. Dann gab’s das aber nicht mehr bei Kaufland und auch auf meine Nachfrage bei der Herstellerfirma Mio erhielt ich keine Antwort. Tja, jetzt weiß ich auch wieso:

soja-eis

Das Eis gibt’s jetzt Weiterlesen »

Share

Das sagt man ja so leicht dahin „Das hält ewig!“ und meint damit nur sehr lange. Bei Honig kann man zurecht behaupten, dass er ewig hält. Es soll Forscher gegeben haben, die über 2000 Jahre alten Honig aus einem ägyptischen Mumiengrab gegessen haben, aber leider konnte ich dafür keine zuverlässige Quelle im Netz finden. Mein Glas Waldhonig ist auch nicht schlecht geworden, hat aber kristallisiert.

honig-1Solchen Honig mit Zuckerkristallen kann man Weiterlesen »

Share

Kleiner Film von Galileo zum Thema „Kann ich das noch essen?“. Also das Pesto und die Cocktailsoße hätte ich auch noch gegessen, bei dem vor 4 Wochen geöffneten Orangensaft hätte ich allerdings verzichtet. Was hättet Ihr davon noch gegessen und was nicht mehr?

Von den Labor-Ergebnissen war ich allerdings sehr überrascht.

Share

Im Kaufland stehen diese veganen Sojasticks von Mio direkt neben dem laktosefreien Eis von MinusL. Da sie weniger kosten (nur 1,99 Euro statt 2,49 Euro), nur 2/3 soviel Kalorien haben und ich zumindest eine Person online gefunden hatte, die dem Mio Vanille Eis eine positive Rezension gegeben hat, habe ich mich hinreißen lassen, die mal zu kaufen. Was soll ich sagen? Der Versuch hat sich gelohnt. Echt lecker.

Mio EisSogar den Vergleich Produktfoto auf der Verpackung vs. reales Produkt muss es nicht scheuen. Weiterlesen »

Share

« Ältere Einträge